[ X ]

Fotoarchiv Museum für Kommunikation Berlin

Handvermittlung im Postamt Rinteln, Deutsche Bundespost, 1953Das Fotoarchiv des Museums für Kommunikation Berlin, mit einem Gesamtbestand von ca. 240.000 Abbildungen, hat seinen Ursprung in der Fotosammlung des Reichspostmuseums und des Postmuseums der DDR. Mit Übernahme des Fotoarchivs des Instituts für Post- und Fernmeldewesen der DDR (IPF), des Bildarchivs der Zeitschrift „Die Deutsche Post“ und Teilen von Fotobeständen des Zentralen Post- und Fernmeldeverkehrsamts (ZPF) der Deutschen Post im Jahr 1990, wurde eine fast lückenlose bildliche Darstellung des Post- und Fernmeldewesens der DDR möglich.

Nach Gründung der Museumsstiftung Post und Telekommunikation konnten die Fotobestände des Westberliner Postmuseums und des Hamburger Postmuseums in das Berliner Fotoarchiv integriert werden. Erweitert durch Fotos aus der postgeschichtlichen Sammlung der Oberpostdirektionen Kiel und Hannover sowie eine kontinuierliche Sammlungsarbeit kann nun ein repräsentierter Querschnitt durch die Post- und Kommunikationsgeschichte Deutschlands bildlich belegt werden. Zahlreiche Abbildungen aus diesem Bestand können über den Online-Katalog recherchiert werden.

Mitarbeiterin der Deutschen Reichspost im Rundfunkverstärkeramt Hamburg, 1940Mitarbeiterin der Deutschen Reichspost im Rundfunkverstärkeramt Hamburg, 1940 Briefzusteller der Deutschen Bundespost in Braunschweig, um 1960 Mitarbeitern der Deutschen Post der DDR vor dem Palast der Republik, Berlin um 1985 Zusteller der Deutschen Reichspost in Großwanzer/Altmark, 1928 Robur LO 2500 im Einsatz als Rundfunkübertragungswagen FZ 24 der Deutschen Post der DDR, 1968

Kontakt

Thomas Jabs

Fotoarchiv
Museum für Kommunikation Berlin
Telefon: +49 (0)30 713 027 17
E-Mail: t.jabs*mspt.de

Thomas Jabs ist seit 1989 im Museum für Kommunikation Berlin tätig. Er ist für die Inventarisierung der Foto- und Ansichtskartensammlung in Berlin zuständig.


Anke Höwing

Referentin Institutionengeschichte & Fotoarchiv Berlin
Museum für Kommunikation Berlin
Telefon: +49 (0)30 713 027 40
E-Mail: a.hoewing*mspt.de

Anke Höwing ist als Referentin im Museum für Kommunikation Berlin tätig. Sie ist für die Sammlungsbereiche Institutionengeschichte und das Fotoarchiv am Sammlungsstandort Berlin sowie den Leihverkehr zuständig.


 

Weitere Daten in der Objektdatenbank: Fotografien

Das könnte Sie auch interessieren:

Fotorchiv Museum für Kommunikation Frankfurt Filmarchiv