[ X ]

Reiseutensilien

Reiseteeset, England, ca. 1910 bis 1930Bereits Mitte des 17. Jahrhunderts wird die Post zum Reiseunternehmen und die Postkutsche damit über einen Zeitraum von zwei Jahrhunderten zum Inbegriff des Reisens. Um 1835 revolutioniert die Eisenbahn das Verkehrswesen bevor seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts der motorisierte Verkehr mit Automobil und Flugzeug die Hauptader des Verkehrsnetzes bildet.

Eine kleine Sammlung von Reiseutensilien von der Postkutschenzeit bis zum modernen Individualverkehr ergänzt den Bestand der Postreiseverkehrsmittel. Zum Objektbestand gehören Koffer, Truhen, Taschen, Reisesekretäre, Reisebestecke, Schreibutensilien, Reisenecessaires, Reiseapotheken und vieles mehr. Die Gesamtzahl der Objekte beträgt rund 200.

Damen-Reisetasche „Bon Voyage“, ca. 1900 bis 1930 Reisenecessaire, um 1800 Reiseapotheke, England, ab 1850 Reiseschreibschrank, 1635 Handkoffer von Postoberrat Carl May aus Weimar, um 1860

Kontakt

Wenke Wilhelm

Referentin Archiv, Transportgeschichte & Verkehr
Museum für Kommunikation Berlin
Telefon: +49 (0)30 713 027 30
E-Mail: w.wilhelm*mspt.de

Wenke Wilhelm ist seit 2014 als Referentin im Museum für Kommunikation Berlin tätig. Sie ist für die Sammlungsbereiche Transportgeschichte und Verkehr sowie für die Archivalien am Sammlungsstandort Berlin zuständig.


Weitere Daten in der Objektdatenbank: Reiseutensilien