[ X ]

Kunstgewerbe

200x200Schon seit Anbeginn ist die Post ein beliebtes Motiv der Kunst. Abbildungen von Postkutschen, Postillionen, Postämtern, Postboten und anderen Postbediensteten in Uniform sind Klassiker der Genremalerei. Häufig finden sich diese Motive auch auf Gegenständen des Kunstgewerbes – besonders verbreitet sind Illustrationen auf Biergläsern und Bierkrügen. Aber auch Objekte wie Flaschen, Gläser, Pokale, Silber oder Aschenbecher mit Postdarstellungen sind keine Seltenheit. Oft handelt es sich um Ehren- oder Erinnerungsgaben, manchmal auch um Geschenke oder Gegenstände, die sich Postbedienstete zum eigenen Gebrauch anfertigen ließen.

Die Museumsstiftung verfügt über eine Sammlung von etwa 300 kunstgewerblichen Objekten, die mit Motiven aus der Post- und Telekommunikationsgeschichte illustriert sind. Besonders stark vertreten sind auch hier Krüge, es gibt jedoch auch seltenere Objekte wie etwa Christbaumschmuck. Die Palette der Motive reicht dabei von der Thurn & Taxis’schen Post über die Landesposten und die Reichspost bis hin zur Bundespost.

Kunstgewerbliche Objekte im Depot in Heusenstamm Kunstgewerbliche Objekte im Depot in Heusenstamm Kunstgewerbliche Objekte im Depot in Heusenstamm Kunstgewerbliche Objekte im Depot in Heusenstamm Kunstgewerbliche Objekte im Depot in Heusenstamm

Kontakt

Frank Gnegel

Abteilungsleiter Sammlungen
Museum für Kommunikation Frankfurt
Telefon: +49 (0)6104 49 77 200
E-Mail: f.gnegel*mspt.de

Frank Gnegel leitet seit 1998 die Sammlung der Museumsstiftung Post und Telekommunikation am Standort Heusenstamm. Dort ist er für die Kunstsammlung zuständig und kümmert sich neben den Gemälden und Skulpturen um die grafische Sammlung und die Plakate. Sein besonderes Interesse gilt den Verschlüsselungsgeräten und der Telegrafie.


 

Weitere Daten in der Objektdatenbank: Kunstgewerbe

Das könnte Sie auch interessieren:

Gemälde Plakate Grafische Sammlung Plastik