[ X ]

Busse

Postbusse aus der Sammlung der Museumsstiftung Post und TelekommunikationDer erste Postbus auf deutschem Gebiet wurde 1905 in Bayern in Betrieb genommen; darauf folgte ein stetiger Ausbau der Netze, der nur durch die beiden Weltkriege unterbrochen wurde. Technische Neuerungen wie Luftreifen, Niederrahmenbauweise und der Diesel-Motor machten das Reisen mit dem Bus attraktiver. Insbesondere im Nachkriegsdeutschland war das Reisen mit der Kraftpost, auch in den Urlaub, sehr populär. Konkurrenz und die Motorisierung der Deutschen führten zu einem langsamen Niedergang, bis 1985 der bis 2013 letzte Postbus von der Straße verschwand.

Das älteste Fahrzeug unserer Sammlung ist der erste bayerische Postbus, hergestellt von der Daimler Motorengesellschaft in Berlin-Marienfelde und heute in der Dauerausstellung in Frankfurt zu sehen. Seine erste Fahrt absolvierte er am 1. Juni 1905 auf der Linie Bad Tölz-Lenggries. Heute noch fahrtüchtig sind ein DAAG von 1925 und ein 1956 gebauter MAN-Postbus vom Typ MKN 630 mit einem Orion-Personenanhänger, mit dem Ausflugsfahrten angeboten werden. Außerdem gehören vier weitere Busse zur Sammlung.

Kontakt

Wenke Wilhelm

Referentin Archiv, Transportgeschichte & Verkehr
Museum für Kommunikation Berlin
Telefon: +49 (0)30 713 027 30
E-Mail: w.wilhelm*mspt.de

Wenke Wilhelm ist seit 2014 als Referentin im Museum für Kommunikation Berlin tätig. Sie ist für die Sammlungsbereiche Transportgeschichte und Verkehr sowie für die Archivalien am Sammlungsstandort Berlin zuständig.


Christian Thürmer

Museologe
Museum für Kommunikation Frankfurt
Telefon: +49 (0)6104 49 77 221
E-Mail: c.thuermer*mspt.de

Der gelernte KFZ-Mechaniker war seit 1981 im Fahrzeugbereich der Bundespost tätig. 1992 kam der Werkstattleiter ins Museum für Kommunikation Frankfurt und kümmerte sich als Museologe zunächst um die Postsammlung. Seit 2004 ist er schwerpunktmäßig für die Pflege der umfangreichen Sammlung von Kraftfahrzeugen und Kutschen der Museumsstiftung zuständig.


Weitere Daten in der Objektdatenbank: Kraftpostomnibusse